Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Institut für Produktentwicklung
und Innovation

FB Maschinenbau & Verfahrenstechnik
Faculty of Mechanical and Process Engineering

FB Elektro- & Informationstechnik
Faculty of Electrical Engineering & Information Technology

HSD
FMDauto
MV
EI

Die Simulation landwirtschaftlicher Prozesse hat in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Wurden in der Vergangenheit auch in der Landtechnik zunächst überwiegend z. B. aus dem Bereich Automotive bekannte Simulationsverfahren zur Auslegung von Fahrwerken oder Hydrauliksystemen angewandt, so liegt der Fokus heute zunehmend auf der virtuellen Ab­bildung landwirtschaftlicher Güter und der mit ihrer Verarbeitung und Handhabung verbundenen Prozesse. Damit ist die Hoffnung verbunden, neue Erkenntnisse zu generieren mit dem Ziel der Erhöhung der Effizienz, Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Landwirtschaft, um auf diese Weise den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. Arbeiten haben in der jüngeren Vergangenheit gezeigt, dass die Simulationstechnik das Potential dazu hat.

Eine besonders große Herausforderung stellt dabei die Modellierung landwirtschaftlicher Güter dar, da sie komplex aufgebaut sind sowie stark streuende, inhomogene und zeitlich veränderliche Eigenschaften aufweisen. Dementsprechend gestaltet sich bereits die Erfassung von für die Simulationen relevanten Parametern äußerst schwierig. Gleiches gilt für die Übertragung dieser Parameter in die Simulationsprogramme. Hinzu kommt, dass in der Landwirtschaft stets große Materialmengen gleichzeitig verarbeitet werden. Das kann für die Simulationen einen hohen Rechenaufwand mit entsprechend hohen Anforderungen an die Hardware bedeuten.

Um der bereits recht weiten und weiter fortschreitenden Verbreitung dieser Technologien Rech­nung zu tragen und sie zu fördern, entstand die Idee für eine themenspezifische Tagung, die sich ausdrücklich und ausschließlich mit der Simulation landtechnischer Güter und Prozesse befasst. Die Tagung richtet sich an Personen sowohl aus Hochschul- und Forschungseinrichtungen als auch aus der Industrie, die Simulationsverfahren bereits anwenden, weiterentwickeln oder sich einfach nur über den aktuellen Stand zu diesem Thema informieren möchten.

Programmausschuss
Über die Annahme der Beiträge entscheidet ein Programmausschuss. Er besteht aus auf ihrem Gebiet renommierten Fachleuten.

Vortragszeiten & Tagungsband
Alle angenommenen Beiträge werden in digitaler oder gedruckter Form zusammengestellt und veröffentlicht. Dazu ist eine Langfassung in deutscher oder englischer Sprache zu erstellen. Die Vortragsdauer beträgt 20 Min. zzgl. 5 Min. Diskussion.

Tagungssprachen
Die Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch.

Veranstaltungsort
Hochschule Düsseldorf
Münsterstr. 156
40476 Düsseldorf

Anfahrtskizze & Gebäudeplan: www.hs-duesseldorf.de/anfahrt

Themenschwerpunkte

  1. Ermittlung der für landwirtschaftliche Prozesse relevanten Materialeigenschaften
    (z. B. Messmethoden)
  2. Modellierung landwirtschaftlicher Materialien und Vorgänge
  3. (z. B. Übertragung / Verwendung von Messwerten zur Modellbildung, Validierung)
    Simulation landwirtschaftlicher Prozesse
    (z. B. Prozesse in Landmaschinen, Bodenbearbeitung, Verarbeitung landwirtschaftl. Güter)
  4. Weiterentwicklung von Methoden und Technologien (z. B. Messtechnik, Software)

Beiträge
Die Beiträge, die vorzugsweise einen Bezug zu den genannten Themenschwerpunkten haben, sind zunächst in Form einer Kurzfassung (max. ½ DIN A4-Seite) im Microsoft Word- oder PDF-Format einzureichen. Die Kurzfassung ist einem der Themenschwerpunkte zuzuordnen. Bitte senden Sie Ihren Beitrag formlos per E-mail an: simuland2020@hs-duesseldorf.de

Termine

  • Einreichung von Kurzfassungen bis
    15.12.2019
  • Benachrichtigung der Autoren am
    12.01.2020
  • Programmveröffentlichung und Beginn der Anmeldephase
    19.01.2020
  • Einsendeschluss für die Langfassung
    19.02.2020
  • Landtechniker-Treff
    18.03.2020
  • Tagung
    19.03.2020

Tagungsgebühr
Die Tagungsgebühr beträgt 100€ und umfasst die Teilnahme am Land-techniker-Treff, der am Vorabend der Tagung stattfindet, sowie an der eintägigen Tagung. Im Beitrag enthalten sind die Verpflegung am Vor-abend sowie am Tag der Tagung (Mittagsessen).

Rückfragen
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
simuland2020@hs-duesseldorf.de
oder
Dr.-Ing. Andrej Batos
Tel.: +49 (0) 211 4351 3587
E-mail: andrej.batos@hs-duesseldorf.de

Sprecher:

HS Düsseldorf
Univ. of Applied Sciences
FB 04 Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Prof. Dr.-Ing. Jörg Niemann

FMDauto –Institut
Gebäude 5
Münsterstraße 156
D-40476 Düsseldorf
Tel: 0211 / 4351 -9730
0211 / 4351 -3583

fmdauto@hs-duesseldorf.de

Projektpartner an der HS Düsseldorf

Prof. Dr.-Ing. Frank Kameier
frank.kameier@hs-duesseldorf.de

Prof. Dr.-Ing. Mario Adam
mario.adam@hs-duesseldorf.de

Prof. Dr.-Ing. Volker Feige
volker.feige@hs-duesseldorf.de

Prof. Dr.-Ing. Raimund Gottkehaskamp
raimund.gottkehaskamp@hs-duesseldorf.de

Kontakt Informationen Schließen