Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Institut für Produktentwicklung
und Innovation

FB Maschinenbau & Verfahrenstechnik
Faculty of Mechanical and Process Engineering

FB Elektro- & Informationstechnik
Faculty of Electrical Engineering & Information Technology

HSD
FMDauto
MV
EI

DODES – Dosiereinheit zur bedarfsgerechten Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln durch Direkteinspeisung

Projektbeschreibung

Pflanzenschutzmittel wird weltweit, im Bereich der Landwirtschaft, zum Einsatz gebracht. Die Hauptfunktion der Pflanzenschutzmittel ist der Schutz des landwirtschaftlichen Guts während der Wachstums- phase. Statistiken und Feldversuche zeigen, dass der Ernteertrag durch den Einsatz von Pflanzenschutzmittel um bis zu 50% gesteigert werden kann. Hierdurch entstehen wirtschaftliche Vorteile sowohl für den Unternehmer (Landwirt) als auch für den Endverbraucher (Konsumenten).

Der Einsatz von Pflanzenschutzmittel weißt jedoch auch viele negative Aspekte auf und stellt eine hohe Umweltbelastung aufgrund der chemischen Zusammensetzung dar.

Zurzeit wird das Pflanzenschutzmittel durch den Einsatz von Feldspritzen auf dem landwirtschaftlichen Gut flächig und gleichmäßig ausgebracht.

Anhängespritze (Firma Kverneland/Rau) mit 4000 l Behälter und Gestänge für 21 m Arbeitsbreite mit 41 Düsen; Bildquelle: ILT, Universität Bonn

Anhängespritze (Firma Kverneland/Rau) mit 4000 l Behälter und Gestänge für 21 m Arbeitsbreite
mit 41 Düsen; Bildquelle: ILT, Universität Bonn

Die Innovation des Projektes ist statt der bisherigen bereitflächigen und undifferenzierten Behandlung des gesamten Ackers, nur noch einzelne Sorten und Pflanzen individuell zu behandeln und somit Nahrungspflanzen und Umwelt zu schonen.
CAD Darstellung des Prüfstandes

CAD Darstellung des Prüfstandes

Projektergebnisse

Ziel ist die Weiterentwicklung von Pflanzenschutzgeräten für die teilflächen- spezifische Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln mit der Möglichkeit der Variation der Wirkstoffe. Dazu soll eine herstellerunabhängige Dosier- einrichtung zur Direkteinspeisung entwickelt werden, die in Feldspritzen nach dem heutigen Stand der Technik integriert werden kann.

Durch Kopplung mit moderner Sensortechnologie zur Beikrauterkennung können einzelne Ventile gezielt angesteuert werden.

Die Entwicklung des Dosierventils, der Aufbau des Versuchsträgers und die Anbindung an die Elektronik der Pflanzenschutzspritze gehören zu den Hauptaspekten dieses Projektes. Zur Realisierung und Durchführung der Versuche wird an der Hochschule ein Prüfstand aufgebaut. Die Messung der Querverteilung erfolgt über einen Rinnenprüfstand nach Standard ISO Vorschriften.

Projektpartner

A. u. K. Müller GmbH & Co. KG

Universität Bonn, Institut für Landtechnik (assoziierter Partner)

Projektlaufzeit

09.03.2016 – 31.12.2019

Gefördert durch:

Sprecher:

HS Düsseldorf
Univ. of Applied Sciences
FB 04 Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Prof. Dr.-Ing. Jörg Niemann

FMDauto –Institut
Gebäude 5
Münsterstraße 156
D-40476 Düsseldorf
Tel: 0211 / 4351 -9730
0211 / 4351 -3583

fmdauto@hs-duesseldorf.de

Projektpartner an der HS Düsseldorf

Prof. Dr.-Ing. Frank Kameier
frank.kameier@hs-duesseldorf.de

Prof. Dr.-Ing. Mario Adam
mario.adam@hs-duesseldorf.de

Prof. Dr.-Ing. Volker Feige
volker.feige@hs-duesseldorf.de

Prof. Dr.-Ing. Raimund Gottkehaskamp
raimund.gottkehaskamp@hs-duesseldorf.de

Kontakt Informationen Schließen